Schlagwort: Umfrage (Seite 2 von 5)

Auswertung Juli-August-September 2009

Unserer Sommerumfrage 2009 war mit 424 Stimmen die bisher meistfrequentierte überhaupt. Vielen Dank dafür. Die Auswertungsergebnisse der Frage „Sommer: Grillen! Was?“ im Detail:

Auf dem vierten Platz mit gleichauf 2,4% der Stimmen befinden sich die Antworten „Kräuterbaguette“ und „Maiskolben„. Dieses scheint der beste Beweis dafür zu sein, dass Grillen definitiv nichts für Vegitarier ist.

Auf Rang 3 mit auch nur 2,6% landete unsere gute alte „Wurst„. Sie war anscheinend nicht der Sommerhit 2009.

Platz 2 und 1 waren nicht weit voneinander entfernt. Jedoch musste sich das klassische „Steak“ mit 42,7 % und der Silbermedallie begnügen.

Das bedeutet, dass ganz eindeutig auf jedem zweiten Grill mit genau 50 % der Stimmen in diesem Sommer eine, mehrere oder dutzende von aromatisch-knusprigen „Schildkröten“ über der Holzkohleglut schmorten. Wahnsinn und unglaublich lecker!

Die nächste Umfrage ist schon bereit. Nach dem Markt ist vor dem Markt. Wie soll das Markt-Motto im nächsten Jahr lauten?

 

#Umfrage

Auswertung Mai – Juni 2009

Was hat Pr. Ströhen deiner Meinung nach von der neuen Draisenstrecke?“ lautete unsere letzte Umfrage. Das Ergebnis der 231 Voter war überraschend:

Nur 11,3 % glauben daran, durch die Draisinenstrecke einen Aufhänger für weiteren Tourismus zu finden.

Weitere 13 % sehen in der Strecke eine Chance, den Bekanntheitsgrad zu steigern.

22,5 % haben Angst vor den Draisinen. Sie befürchten ein Verkehrsrisiko auf den Straßen.

Ganze 53,2 % der Wähler und damit die absolute Mehrheit befürchten eine Gefahr für Flora und Fauna durch mehr Müll in der Landschaft.

Fazit: Derzeit gibt es noch mehr Contras als Pros. Wir müssen scheinbar noch mehr für die Belebung und das Image unserer wiederbelebten Bahnstrecke tun. Packen wirs an.

Umfrage
Was hat Pr. Ströhen deiner Meinung nach von der neuen Draisinenstrecke?

Eine Chance, den Bekanntheitsgrad zu steigern (13%)

Ein Verkehrsrisiko auf den Straßen (22.5%)

Einen Aufhänger für weiteren Tourismus (11.3%)

Mehr Müll in der Landschaft (53.2%)

Insgesamt 231 Stimmen

 

#Umfrage

Umfrageauswertung Februar/März/April 2009

„Wie sollen wir unsere heimische Wirtschaft zukunftsfähiger machen?“ war die Frage unserer letzten Auswertung. Das Ergebnis spricht klare Worte:
42 % der 79 Mitstimmenden sind ganz klar der Ansicht, man sollte die Ansiedlung neuer Firmen im Industrfiegebiet fördern. Vielleicht sollte man die Entscheidungsträger für Bauangelegenheiten zwischendurch mal wieder auf unsere Anwesenheit hinweisen.

Knapp 27 % sind der Ansicht, dass man eine Belebung des Ortskerns durch zusätzliche Geschäft anstreben sollte. Nach dem Aue-Markt, der ja schon für reichlich Bewegung gesorgt hat, wäre das vielleicht ein nächster großer Schritt.

Ca. 23 % sind dafür, leerstehende Gebäude einfacher umnutzen zu dürfen. Damit würde man der ländlichen Gegend einen großen Vorteil bescheren.

Nur knapp 9 % sind der Ansicht, man sollte das Industriegebiet ausweiten. Erst ausfüllen, dann erweiteren lautet hier die derzeit einzig logische Devise.

 

#Umfrage

Umfrageauswertung Januar 09

Die große Frage war diesesmal: In welchen Bereichen sollen wir unser Dorf noch zukunftsfähiger machen?
66 Personen haben mitgestimmt, hier die Ergebnisse:

Ca. 7,5 % unserer Mitstimmer waren der Ansicht, man müsse an der Jugendarbeit noch mehr machen. Das geringste Ergebnis und wohl ein Zeichen dafür, dass die Jugendarbeit schon sehr gut ausgebaut ist.
9 % stimmten für ein Engagement in die Kultur. Auch hier sollten wir nicht unsere Hauptschwerpunkt setzen.
Ähnlich war es bei Tourismus und Natur. Beide Themengebiete lagen mit ca. 10 % der Stimmen im unteren Bereich, d.h. die derzeitigen Bemühungen scheinen vollkommen ausreichend zu sein.
Starke Zustimmungen bekommt unsere Umrage bei den nächsten beiden Punkten. Fast 23 % Prozent der Mitstimmenden sind der Ansicht, Pr. Ströhen sollte mehr für seine Infrastruktur tun. Fast ein viertel ist also dafür, dass es bei Radweg, DSL-Leitungen etc. endlich mal dabei gehen soll.
Noch eindeutiger ist jedoch der Sieger unserer Januar-Umfrage: Ganze 40 % wollen, dass mehr für unsere Wirtschaft getan wird. Ein wichtiger Punkt und deshalb zu Recht Sieger. Was ihr damit meint? Wir konkretisieren es in der neuen Umfrage, die ab jetzt läuft.

#Umfrage

Umfrageauswertung Oktober/November 2008

Unsere Herbstumfrage 2008 wurde mit einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen der abgeschlossen. Die Frage lautete: Welche Themen im preussisch-stroehen.de-WIKI sollten demnächst bearbeitet werden?

Die Ergebnisse:

Am wichtigsten ist den Pr. Ströhern unser Brauchtum, also unser Sitten, Anekdoten und Bräuche der Menschheit mitzuteilen und zu erhalten. 43,9 % stimmten dafür. Mit Sicherheit die umfangreichste und schwierigste, aber auch wohl interessanteste Themenwelt unseres Dorfes.

Kurz darauf und lange Zeit als Sieger gehandelt folgte mit 39 % die Antwort: Vereine mit ihrem Zusammenleben und Zusammenhängen. In dieser Richtung gibt es bereits konkrete Vorstellungen und Ansätze. Seid also gespannt.

Mit ca. 10 % folgten die historischen Themen, also die Geschichte oder einfache Geschichten. Der Grundstein dazu wurde vor kurzem bereits gelegt, wie ihr hier nachlesen könnt.

Auf dem 4. Rang mit 7,3 % kamen die geographischen Themen. Ortsteile, Flüsse und weitere wichtige Punkte waren unseren Mitstimmern wahrscheinlich wohlbekannt. Wir werden es erstmal nicht in den Vordergrund stellen.

Eines noch an dieser Stelle. Ein Wiki, wie das was wir aufzubauen versuchen, ist nur so gut, wie die Menschen die daran mitarbeiten. Umso mehr Leute helfen, umso größer ist die Chance eine umfangreiche Sammlung zu erzielen, also scheut euch nicht. Ihr könnt quasi nichts kaputt machen. Wenn ihr eine schöne Geschichte oder einen netten Beitrag habt, schreibt es einfach hinein oder schickt es uns zu.
Vielen Dank für eure Mithilfe.

#Umfrage #Wiki

Umfrageauswertung September-Oktober 2008

Nach schwerwiegenden Turbulenzen im Gästebuch stellte sich die Frage: „Wozu sollte das Gästebuch genutzt werden?“

Die Lösung ist eindeutig:

65 % der Mitstimmenden waren der Meinung, das Gästebuch sollte für die allgemeine Kommunikation genutzt werden dürfen. Das ist die absolute Mehrheit und damit stehen alle Möglichkeiten offen. Ihr dürf also weiterhin eure Fragen und Antworten, sowie alles was euch bedrückt oder interessiert im Gästebuch loswerden.

13 % von euch sind dafür, das Gästebuch für Diskussionen zu nutzen. Das sind nicht unbedingt die meisten. Vielleicht ist diese Form der Nutzung nicht bei allen so beliebt.

Jeweils knapp 11 % erhielten die Antworten „Bekanntmachungen“ und „Ausschließlich für Grüße“.
Dazu vielleicht noch ein kleiner Hinweis:
Meldet uns doch einfach eure Bekanntmachungen, wenn sie nicht allzu kurzfristig sind. Dann stellen wir sie in den Kalender und wenn ihr möchtet auch auf die Startseite.
Grüße sind natürlich immer willkommen egal von wem und warum, aber bitte nicht „ausschließlich“. Unser Gästebuch sollte offen für alles sein!

#Umfrage

Gemeinheit

Der gemeine Preußisch Ströher gilt als schwartentrinkender, mediengeiler Exzentriker mit einem Hauch von Stallgeruch. Das ist nicht das Ergebnis einer Internetumfrage aus unserer Nachbargemeinde, sondern eine leicht belegbare Erkenntnis…

… und tatsächlich gibt es kaum einen Tag indem nicht der Name des zweiwörtigen Dorfes in den Überschriften irgendeiner Zeitung prangt. Die wenigsten von uns können mit ruhigen Gewissen behaupten, sie hätten in den letzten 12 Monaten nicht in irgendeiner Form Erwähnung in unseren Medien gefunden. Egal, ob wir in den Ergebnissen der Sportseite auftauchen, unser Engagement in Vereinen teilen oder sogar in der BILD-Zeitung erscheinen, wie zuletzt unser AUE-Markt…
Vor diesem Hintergrund hätten wir zu gerne eine neue Umfrage erstellt, jedoch mangelt es leider an einer seriösen Fragestellung. Wer einen Vorschlag hat, bitte melden.

Jedoch könnt ihr in diesem Zusammenhang an unserer neuen, nicht weniger spannenden Umfrage teilnehmen, die zum wiederholten Male aktuell ist: Wozu sollte das Gästebuch benutz werden?
Votet einfach mit und ansonsten seid schön artig. 😉

PS: Kleiner Hinweis. Ist nicht das Gästebuch der Hauptgrund für euren Besuch heute?

#Umfrage #Auemarkt

Umfrageauswertung August 2008

Jeder hat persönliche Präferenzen, den neuen Aue-Markt zu lobpreisen. Die wirklich wichtigen haben wir jedoch hier abgestimmt. Die Frage lautete: Was ist für euch das schönste am neuen Aue-Markt?

Auf Platz eins mit einem Ergebnis, das aus der CSU-Landtagswahl in Bayern entsprungen sein könnte ist folgende Aussage: „Täglich Grillfleisch mit dem Fahrrad holen.“ Das ist für die meisten Pr. Ströher das allergrößte am neuen Aue-Markt.
Platz zwei symbolisiert den allgemeinen Solidaritätswahn: „Endlich das „Jeder trifft jeden“-Combo-Feeling auch in Pr. Ströhen erleben dürfen“ möchten noch fast 27% unserer Mitstimmer.
Große Vorteile des Marktes bietet auch der Supergroße Gastwirtschaftsparkplatz. Platz 3 unserer Umfrage.
Auf dem 4. Rang befindet sich die Eigenschaft des supergroßen Frisörparkplatzes. Ob da wohl nicht eher die Frisörkundschaft positiv für den Aue-Markt ist?
Der fünfte Rang des Aue-Markt-Votings geht an das Statement „Tuppenvollsweise Mangelwäsche und Pakete bequem abgeben können“. Diese Eigenschaft wurde zwar nur mit 1,5% honoriert, ihr werdet sie aber noch alle zu schätzen wissen.

#Umfrage #Auemarkt

Umfrageauswertung Juli 2008

Unsere Umfrage im Juli ging um Urlaub. Wie die Pr. Ströher die schönsten Tage im Jahr verbringen erfahrt ihr hier:

Auf dem 5. Rang festigte sich die Aussage „In einem Zelt an der Zwillaue“. Mit 4,65 % nicht gerade der Spitzenreiter, aber umgerechnet auf über 2000 Einwohner sind es über 90 Zelter. Respekt!

Rang 4 mit ca. 7 % ging an die Menschen mit Fernweh. „Am Strand von Malle“ tummelten sich nicht viele. Der gemeine Ströher ist halt recht heimatverbunden.

Der 3. Platz ging an die Äußerung „Mit einem Eis in der Hand“. Eine vernünftige Sommerbeschäftigung. Frage ist, wie wäre es ausgegangen hätte anstatt „Eis“ das Wort „Schwarten“ gestanden?

Der 2. Platz riecht nach halbverbrannten Benzin. Ca. 21 % verbringen ihren Sommer am liebsten mit dem Rasenmäher im Garten.

Auf dem 1. Platz gelang dieses mal mit fast 56 % ganz eindeutig eine völlig nachvollziehbare und häufig bewiesene Äußerung: „In diversen Zelten voller grüner Menschen!“

#Umfrage

Umfrageauswertung Juni 2008

Unsere letzte Umfrage lautete: „Unser Dorf hat Zukunft“, warum werden wir gewinnen? Die Frage wurde zu einem Zeitpunkt gestellt, an dem noch nicht klar war, dass es tatsächlich so kommen wird. Aber ihr habt es ja scheinbar alle gewusst. Hier das überraschende Ergebnis.

Platz 1 der Gründe, warum wir gewinnen werden war vorherzusehen. „Wir sind die Erfinder des Schwartens (Nicht Hann. Ströhen)“ ist für alle der logischste Grund für einen Sieg.

Mit fast 23 % auf dem zweiten Platz befand sich die Aussage: „Wer einmal hier gelebt hat, wird Pr. Ströhen vermissen“. Eine ehrliche Aussage, die lange Spitzenreiter war.

Die Vielfalt und der Wink auf den entstehenden Aue-Markt ließen 17 % zu dem Entschluss kommen: „In Pr. Ströhen kann man alles machen, auch Einkaufen ;-)“

14 % der Mitstimmenden setzten auf den einmaligen Zusammenhalt, der Seinesgleichen sucht.

13 % der 70 Teilnehmer und damit Platz 5 wussten genau: „Es gibt Dinge, die sind einfach selbstverständlich“

#Umfrage #Dorfwettbewerb #Unserdorfhatzukunft

Ältere Beiträge Neuere Beiträge