Dezember 2006 – preussisch-stroehen.de

Monat: Dezember 2006

Preußisch Ströhen – Ein Jahresrückblick

Das Jahr 2006 neigt sich dem Ende. Der Beste Zeitpunkt, f?r einen kleinen R?ckblick.
Was war los in unserem sch?nen Pr. Str?hen…

Januar 2006
Ein Januar wie er im Buche stand. Beginnend mit einem bitterkalten Neujahrschie?en und jeder Menge Jahreshauptversammlungen. Erw?hnenswert an dieser Stelle: Die gravierende Umstrukturierung des Sch?tzenfestes nach einem Beschluss auf der JHV des Sch?tzenvereins. Der Sonntag sollte komplett anders ablaufen, was zu heftigen Diskussionen bis zum heutigen Tag gesorgt hat.

21.01.2006: Ice-Age-Party die dritte. Alles was man sich unter einem gelungen Fest vorgestellt hat. Wer sich zur?ckerinnern m?chte: bitte sch?n!


Februar 2006
Vom 10. bis 12. Februar 2006 tobte bei Buschendorf wieder der Saal. Grund daf?r waren Lachanf?lle bei dem Theaterst?ck “Postlagernd: Liebe”, dargeboten von unseren Schauspielgurus der Laienspielschar.

Der Karneval spielte in diesem Jahr in Pr. Str?hen ausnahmsweise keine ?bergeordnete Rolle. Zu Veranstaltungen, wo Leute mit bl?den H?ten sich daneben benehmen siehe Juni! 😉


M?rz 2006
Abgesehen von der “Aktion saubere Landschaft” fand kein dorfgemeinschaftliches Event statt, daf?r aber zwei wichtige Er?ffnungen von Einrichtungen, die die Dorfqualit?t nachhaltig verbessern konnten.

Zum einen die Einrichtung des Informationsb?ros Preu?isch Str?hen, kurz Ibpst. Ein B?ro im Senionrenheim G?rtner, in dem Auswertige sich ?ber unseren Ort informiern k?nnen. Weitere Infos gibt es unter ibpst.de.
Zum zweiten wurde Pr. Str?hen um ein Einzelhandelsgesch?ft im Industriegebiet erweitert. Der LEVG-Rahden ?bernahm die alte Lackiererei Kr?ger und baute sie in einen ger?umigen Raiffeisen-Markt mit Baustoffen um. Man feierte eine ganzes Wochenende lang Er?ffnung. Mehr infos unter rahden.raiffeisen.de


April 2006
Gleich am 1. April feierte das Seniorenheim Familie G?rtner -ohne Scherz- das bereits 10-j?hrige Bestehen. Viele Gratulanten kamen dazu um diesem Ereignis beizuwohnen.

Am 23. startete unser touristisches Domizil Nr. 1, der NRW-Nordpunkt in die neue Saison. Mit ihm , eine nun endlich funktionierende Wetterstation.
Infos dazu: Der Nordpunkt
Die Wetterstation

Am 25. wurde im Pr. Str?her Gemeindehaus ein Internet-Caf? f?r Jugendliche eingerichtet.

Mehr Infos dazu bei der Stadtsparkasse Rahden.


Mai 2006
Der Mai begann mit einem lauten Knall beim Maik?nigschie?en. Gratulation noch einmal an Nils Tinnemeier, der den Vogel aus dem Schie?stand putzte.

Der 14. Mai, ein Sonntag, und wohl nicht durch Zufall auch Muttertag, war der wohl niedlichste Tag des Jahres. Die Kids aus dem Kindergarten f?hrten das “Sch?pfungsmusical” auf, indem sie bunt verkleidet und mit h?bschen Tiermasken verschiedene Lieder zum besten brachten.

Vom 23. bis 25. April fand in Pr. Str?hen wieder das ?berregional bekannte Himmelfahrtsturnier am Reitplatz Pr. Str?hen statt. Leider etwas verregnet, aber dennoch ein erfolgreiches Turnier.

Was sonst noch passierte: Der traditionelle Maibaum am Nordpunkt wurde zum wiederholten Male ausgezeichnte. Beim Maibaumwettbewerb der Brauerei Herforder belegte er den 2. Platz.


Juni 2006
Die Fu?ball-WM zog auch an Pr. Str?hen nicht spurlos vorbei. Ob im Schie?stand am Sportplatz, in Buschendorf`s Gasthaus oder in Pr. Str?her G?rten und Wohnzimmern.

?berall fieberten schwarz-rot-goldene Weltb?rger durch das globalisierte Pr. Str?hen.

Das Bild zeigt einen ganz normalen Samstagabend nach einem Fu?balll?nderspiel auf der Pr. Str?her Allee.

Vom 16. bis 18. Juni 2006 wurde in Pr. Str?hen mal wieder der Notstand ausgerufen. Das fulminanteste Pr. Str?her Sch?tzenfest des Jahres 2006 ?berhaupt!
F?r alle, die sich nicht mehr so genau erinnern k?nnen, hier einmal ein paar Stichpunkte:
Freitag
-Antreten mit Bier vom Fass
-Alohahehaheee
Samstag
-Schlagbaum in Ha?lingen
-Lohner mit langen Federn
-Aufkleber vorm A*****
-Die l?ngste Jungsch?tzenreihe der Welt
Sonntag
-Aufstehen erst um 12:50 Uhr
-Immer noch ein Lohner mit langer Feder
-Doppelstand
-Keine Pause zwischendurch
-Spiegeleier bis in die Nacht
Superhits
-ganz klar Alohahejaheeeeeeeeee
-Der Mann mit dem Lasso
-Schlagzeugsolos auf Hundep?tten

Unser neuer Hofstaat

Am 24. und 25. Juni fand am Sportplatz das gro?e Streetsoccer und Beachvolleyballturnier des SSV statt. Ein gro?artiges Ereignis.

Ende Juni, Anfang Juli zogen die Jugendfreizeiten des SSV los. Mehr Infos zu beiden Veranstaltungen unter ssv.preussisch-stroehen.de


Juli 2006
Vom 07. bis 09. trafen sich wieder VW-K?fer aus aller Welt, um in Pr. Str?hen ein paar gesellige Stunden zu verbringen.

Auch in Tielge feierte man vom 21. bis 23. ein Super-Sch?tzenfest. An dieser Stelle noch einmal gratulation an Eckhard und Tobias.


August 2006
Im August war viel los in Pr. Str?hen.

Vom 01. bis 13. August liefen die Sportwerbewochen des SSV mit anschlie?endem Familientag und Dorfpokal.

Am 03. August wurde die Schulkinderbetreuung 13+ in Pr. Str?hen ins Leben gerufen. Eine wichtige Einrichtung gerade f?r berufst?gige Eltern.

Das letzte Wochenende stand ganz im Zeichen des Tieres. Die alle 4 Jahre stattfindende Kreistierschau nahm auf unserem Sport-Reit- und Festgel?nde ihren Lauf. Eine Riesenhorde Rindviecher und eine ebenso gro?e Horde menschlicher Besucher durchtrag das durchn?sste Str?her Gel?nde.

Am gleichen Wochenende hatte eine Abordnung der Pr. Str?her Heimatfreunde des Vergn?gen unser aller Ministerpr?sident J?rgen R?ttgers pers?nlich begutachten zu k?nnen. Auf der Veranstaltung “60 Jahre NRW” repr?sentierten sie den n?rdlichsten Punkt unseres sch?nen Bundeslandes auf einer gro?en Ausstellung an den D?sseldorfer Rheinauen. Ergebnis: Theoretisch m?sste in naher Zukunft ein Massenansturm an Fahrradtouristen auf uns herreinbrechen, denn jeder zweite, der gesch?tzen 5 Millionen Besucher fuhr gerne Rad.


September 2006
Neben dem Jugendturnier des Reitervereins und dem Dorfpokal des Sch?tzenvereins stand der September nat?rlich ganz im Zeichen des Preu?isch Str?her Marktes. Dorfpokalsieger: Die J?ger. Bilder gibt es auch und nat?rlich kann man nach wie vor seine Losnummern vergleichen.


Oktober 2006
Der Oktober begann mal wieder mit dem Bikertreffen am Nordpunkt. Das mittlerweile schon legend?re Treffen wird in den letzten Jahren immer bekannter ?ber unsere Grenzen hinaus.

Ende Oktober wurde eine B?rgerversammlung im Gemeindehaus einberufen. Grund: Der Acker gegen?ber vom Gasthaus Bergmann. Hier soll im n?chsten Jahr ein Edeka-Aktiv-Markt f?r Pr. Str?hen gebaut werden. N?here Infos dazu gibt es bei der Werbegemeinschaft


November 2006
Der November wurde durch den Sch?tzenball erheitert. Ehrungen, Dias, Alohaheeeee… Wie gehabt, aber sch?n.

Wer im diesj?hrigen November seinen zum Wetter und zum dreckigen Auto passsenden grauen Mantel abl?sen wollte hatte gro?es Gl?ck. Das Modehaus M?ller, das Traditionstextilhaus in Pr. Str?hen, hatte sich dazu entschlossen nach langer Zeit, wegen fehlender Nachfolger das Gesch?ft zu schlie?en. Aber sie legten noch einmal einen satten Endspurt hin, und ?berzeugten mit Rabatten und streuten die Werbung weit hinaus.

Inzwischen ist auch der Werdegang des Textilhauses geregelt. Das Seniorenheim G?rnter m?chte aus dem Geb?ude verschiedene Wohnungen f?r betreutes Wohen erstellen.


Dezember 2006
Am 03. Dezember kochte das Weihnachtsmarkt-Team wieder lecker Gl?hwein und Schwarten und der wahrhaftige Weihnachtsmann verteilte Geschenke an die Kleinen.

Der Rest des Dezembers war mal wieder weihnachtsfeierüberhangen und stressig bis zum 24. Dezember.


In diesem Sinne sch?ne Weihnachten und ein frohes neues Jahr w?nscht euch das Team von www.preussisch-stroehen.de.

Buch aus Preußisch Ströhen: “Bring mich weiter”

Vor etwa 4 Wochen ist das Buch “Bring Mich Weiter”, Mit dem Motorrad von Preußisch Ströhen in die Mongolei, Teil 1: Moskau im Verlag BOD erschienen.
An einem kalten Morgen im März startet Peter Tennigkeit seine BMW und bricht auf zu einer abenteuerlichen Fahrt ostwärts…

Begleitet ihn im ersten Teil dieser sehr persönlichen Reiseerzählung ?ber vereiste Bergstraßen an das frühlingshafte Schwarze Meer und weiter über Kiew nach Moskau.
Erlebet mit ihm durchfrorene Nächte im kleinen Zelt, Schikanen von Straßenmilizen, aber dann auch die überwältigende Gastfreundschat in ukrainischen und russischen Familien.
Ein Buch, das neugierig machen soll auf Länder und Kulturen im Osten – und reiselustig !

Das Buch ist in allen Online-Shops und in allen deutschsprachigen Buchhandlungen erh?ltlich.
Genaue Informationen gibt es hier!
Direkt kaufen bei amazon.de

Weitere Auskünfte gibt es von Peter persönlich unter piettenn@t-online.de

Auswertung: Juli- November 2006

Hier ist die Auswertung der letzten -etwas zurückliegenden- Umfrage. Also erinnert euch ein bisschen an das schöne Wetter…

“Die Vögel zwitschern, die Sonne scheint und die Blumen blühen- die beste Zeit zum:”

“Skifahren”, dachten 32,52% der Teilnehmer und machten es damit zur Topantwort – zugegeben, das hat ja auch was für sich.
26,83% der 123 Stimmberechtigen entschieden sich für “Updates angucken bei preussich-ströhen.de” – was natürlich die einzig wahre Antwort war. 14,63% gingen lieber Eisessen…. -komische Leute- nicht?
Nochmal 14,63% mähen dann lieber den Rasen. Bleibt nur noch die Frage ob freiwillig oder zwangsläufig?
Die kurzen Klamotten kramten nur 11,38% wieder raus… komisch mag man zuerst denken, aber zum Skifahren trägt man ja auch besser lang.

#Umfrage