Jahr: 2008 (Seite 2 von 2)

Unser Dorf hat Zukunft – Wir sind das Golddorf

Und sehet, was geschrieben steht auf http://www.minden-luebbecke.de/ unter der Rubrik “Unser Dorf hat Zukunft”:

1. Preis: Preußisch Ströhen

Sponsor: Fa. Dachkeramik Meyer-Holsen, Hüllhorst-Holsen

Erläuterung:

„Ein Dorf lebt Zukunft!“ – lautet das Motto Preußisch Ströhens für den Dorfwettbewerb. Und die Gestaltung der Zukunft zog sich wie ein roter Faden durch die Präsentation: ob bei der aktiven und verantwortlichen Einbindung junger Menschen in die Aktivitäten der Dorfgemeinschaft – ein Beispiel dafür haben wir bei der Präsentation von Herrn Timo Buschendorf vorhin erlebt -, ob bei der Versorgung wichtiger Gebäude im Dorf mit Wärme aus der von einer landwirtschaftlichen Betriebskooperation bewirtschafteten Biogasanlage, ob im kirchlichen Internet-Café mit DSL-Anschluss für mehr als 10 Computer, oder ob – last but not least – in dem von 19 örtlichen Anteil-Eignern genossenschaftlichen Supermarkt „Aue-Markt“, der sich noch im Bau befindet aber schon bald eröffnet werden soll – die Zukunft wird in Pr. Ströhen gelebt und aktiv gestaltet!

Dafür verleiht die Kommission den 1. Platz in der Gruppe B des Dorfwettbewerbs.

(Quelle: www.minden-luebbecke.de)

Wer sich fragt, warum wir überhaupt einen Preis gekriegt haben, dem geben wir einen kleinen Einblick in die Vorführung, die wir der Kommission erteilt haben.
Hier klicken, für weitere Informationen

Jedenfalls gilt: Nach dem Wettbewerb ist vor dem Wettbewerb. Wir haben sogar die Qualifikation am kommenden Landeswettbewerb teilnehmen zu dürfen. Alle, die sich dazu einbringen möchten und tolle Ideen haben, sind dazu herzlich eingeladen. Wann es soweit ist, wird auch an dieser Stelle bekannt gegeben. Vielen Dank an alle, die mitgeholfen haben.

#Golddorf #Unserdorfhatzukunft #news #Aktuelles #Dorfwettbewerb

Golddorf

Heyho,

wir haben im Wettbewerb “Unser Dorf hat Zukunft” den 1. Platz belegt. In der Gruppe 1000 bis 2500 Einwohner……

…..
und das Beste ist: Wir sind sogar 2 von 5 Auserwählten Erstplatzierten, die 2010 am Landeswttbewerb teilnehmen werden.

Weitere Infos folgen..

#Golddorf #Unserdorfhatzukunft

Schützenfest 2008

An Alle:
Aufgepasst, bald ist Schützenfest.
Folgende Termine sind wichtig:

Freitag: 18 Uhr Antreten bei Mühle Meier.
Samstag: 12:30 Antreten der Jungschützen bei Sascha Rose, Antreten des gesamten Vereins bei Bohnekamp um 15 Uhr.
Sonntag: 13 Uhr Kirche.

Der Rest ergibt sich.

Getreu dem Motto: “Wir vereinen unsere Leidenschaft” aus der Zukunftskampagne. Mehr dazu unter Unser Dorf hat Zukunft

#Schützenverein #Schützenfest #sv

Zukunft

Aufruf an alle, die unser Dorf mögen:
Wer am Samstag morgen zwischen 9 und 11 Uhr Zeit ist herzlich eingeladen…
In dieser Zeit bereist das Komitee der Aktion “Unser Dorf hat Zukunft” Pr. Ströhen und wird anschließend im Park am Seniorenheim von Pr. Stöher Bürgern herzlich begrüßt und empfangen. Wenn ihr auch Lust habt, seid ihr herzlich eingeladen. Jeder ist willkommen. Bis Samstag.

#Dorfwettbewerb #Unserdorfhatzukunft #Zukunft

Umfrageauswertung April/ Mai 08

Viele Leute haben sich bei der letzten Umfrage gedacht: Eine ernst gemeinte Umfrage? Wie langweilig.
Keineswegs, wie die Auswertung beweist.
Wie wir aus der Umfrage Oktober-November 2005 wissen stimmen zwar die Hälfte der Leute mehrmals ab, aber nichts desto trotz ist das Ergebnis eindeutig:
43 % der Mitstimmenden sind zwischen 21 und 30 und 25 % zwischen 10 und 20. Damit ist die Gruppe der Teens und Twens mit einem Gesamtanteil von 68% mehr als führend. Als hätte man es ahnen können. Ihr seid diejenigen, die wir in Zukunft “Zielgruppe” nennen werden. Hallo Zielgruppe.

Weiterhin interessant ist, dass die Gruppe zwischen 41 und 50 mit 14 % höher vertreten ist, als die Gruppe zwischen 31 und 40. Ursachen hierfür wären reine Spekulation, aber gewiss ist, dass hier noch viel Potential steckt.

Fast erwartet liegt die Ü50 Truppe auf dem letzten Rang, was allerdings nich unbedingt negativ sein muss. Vielleicht äußert sich ja auch nur eine gewisse Skepsis gegenüber Onlineumfragen und man weiß schließlich, dass die “Generation-Grey” in Zukunft die wichtigsten Rollen spielen werden.

PS: Schön, dass ihr da seid, wir mögen euch alle.

#Umfrage

Pfingsten

“Frohe Pingsten” sagt der Durschnittsbewohner unserer ländlichen Herkunft dieser Tage wenn er/sie einen Raum betritt. Während gestern der Tag war, an dem geschätzte 90 % der Ströher einen Birkenzweig in den Fahrradlenker gepfercht haben und sich die Sonnne auf die ohnehin schon gerötete Nase braten ließen…
… ist heute der Tag, an dem man sich entspannend zurücklehnt, über heidnische Bräuche, kirchliche Hintergründe und gestrige Tage nachdenkt.
In diesem Sinne hier von unserer Stelle ein fröhliches Pfingstfest und gemütliches Restwochenende.

#Pfingsten

Neustrukturierungen auf preussisch-stroehen.de

Denjenigen, die preussisch-stroehen.de als Startseite haben mag es auf den ersten Blick noch nicht aufgefallen sein, aber wir befinden uns in einer großen Neustrukturierung. Wer es noch nicht erlebt hat, der sollte…
… schnellstens auf unsere Startseite: www.preussisch-stroehen.de gehen, um das gemeinsame Einstiegportal zu sehen.

Wirklich neu an der Geschichte ist die Trennung von Aktivitäten und Inalten in preussisch-stroehen.de -Aktiv- und wiki.preussisch-stroehen.
Hier werdet ihr in Zukunft viele neue und interessante Dinge entdecken, oder ihr ergänzt einfach selber die Inhalte, die euch einfallen. Mit ein bisschen probieren wird das schon klappen und ihr werdet feststellen, dass unser eigenes Wiki nicht nur optisch sehr identisch, aber dennoch individuell, sondern auch noch in vielen Richtungen mit der großen “Mutter” Wikipedia vernetzt ist.

Viel Spaß beim stöbern und beim entdecken.

Es ist Frühling

Frühlingszeit, Osterzeit. Bei Temperaturen um den Gefierpunkt und schmierigen Schneeschauern beginnt die Zeit des Eier färbens….
Besonders in diesem Zusammenhang stellt sich natürlich die Frage: Wie alt ist überhaupt der durchschnittliche preussisch-stroehen.de-Besucher? Um der Sache mal auf den Grund zu gehen starten mit sofortiger Wirkung die erste statistische Umfrage. Um das ganze seriös zu gestalten möchten wir euch bitten, diesesmal die Wahrheit zu sagen. 😉

P.S.: Natürlich gibt es auch die Auswertung der alten Umfrage.

#Umfrage

Hanf

Die Polizei NRW berichtet über einen geheimnisvolle Einsatz in unserem schönen Dorf. Wir haben die Informationen:

Große, illegale Hanfplantage ausgehoben – 3 Tatverdächtige festgenommen
Polizeibeamte aus dem Mühlenkreis und Beamte des Spezial-Einsatz-Kommandos aus Bielefeld haben am Freitagmorgen nach umfangreichen, mehrmonatigen Ermittlungen eine große, illegal betriebene Hanfplantage ausgehoben.

Rahden-Preußisch Ströhen – 15.02.2008 – 15:37 – Polizeibeamte aus dem Mühlenkreis und Beamte des Spezial-Einsatz-Kommandos aus Bielefeld haben am Freitagmorgen nach umfangreichen, mehrmonatigen Ermittlungen eine große, illegal betriebene Hanfplantage ausgehoben.
Sie wurde auf einem einsam gelegenen Bauernhof in der Gemeinde Preußisch Ströhen betrieben.

Die Beamten nahmen insgesamt drei tatverdächtige männliche Personen fest.

Bei einem der Männer handelt es sich um einen 45-jährigen Arbeitslosen, der in unmittelbarer Nähe des Gehöftes vorläufig festgenommen werden konnte.
Diese Person ist der Polizei bereits einschlägig wegen anderer BTM-Delikte bekannt.

Zwei weitere Tatverdächtige wurden in Bad Oeynhausen vorläufig festgenommen:
Ein 45-jähriger Unternehmer mit Wohnsitz in der Gemeinde Hüllhorst, der in Bad Oeynhausen eine Firma betreibt, sowie dessen 21-jähriger Sohn.

Neben dem Equipment für die illegale Hanfzucht wie Heizlüfter, Lampen, Dünger und Chemikalien stellten die Polizeibeamten ca. 300 Hanfpflanzen unterschiedlicher Größenordnung sicher. Sie reichen von ganz klein bis erntefähig.

Die Pflanzen sollen noch vermessen und gewogen werden. Iim Anschluss daran wird ihr THT – Gehalt gemessen und damit der konkrete Marktwert ermittelt. Nach ersten, ganz groben Einschätzungen könnte er zwischen 10.000 und 20.000 € liegen.

Einen Fund dieser Größenordnung hat es im Mühlenkreis bislang nicht gegeben. Eine solche Profi-Plantage ist auch für die Polizei eine Besonderheit.

Die Tatverdächtigen werden derzeit bei der Polizei in Minden vernommen. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Quelle Bild: www.zisch.ch
Quelle Text: http://www1.polizei-nrw.de/presseportal/Behoerden/minden-luebbecke/article/meldung-080215-153401-41-332.html

#News

Theaterabende 2008

Die Pr. Ströher Laienspielschar befindet sich mitten in den Vorbereitungen für ihr neuestes Theaterstück. Am Freitag, 29. Februar, Samstag, 01. März jeweils um 19:30 Uhr, sowie am Sonntag, den 02. März um 15:30 Uhr mit Kaffee und Kuchen wird in Buschendorf’s Gasthaus in Pr. Ströhen die Komödie „Petrus gifft Urlaub“ aufgeführt.
Die Geschichte spielt auf dem landwirtschaftlichen Hof von Bauer Knut Thomsen (Christian Tielemann). Bauer Thomsen hat nicht viel mit der Landwirtschaft im Sinn. Viel lieber kümmert er sich um seine Erfindung. Der gelernte Maschinenbauer baut eine landwirtschaftliche Mehrzweckmaschine. Sein Knecht Fiete Keesmüller (Jens Langhorst) und Hein Kohlmann (Dieter Göbel), Knecht auf dem Nachbarhof stehen dem Bauern in allen Lebenslagen tatkräftig zur Seite. Die ebenfalls auf dem Hof lebende Tante Frieda ist bereits vor gut anderthalb Jahren verstorben: Von ihrem Bruder, dem auswärts lebenden Fabrikanten Thomsen (Hermann Tinnemeier) bekommt die Tante aber immer noch Geld geschickt, da Knut ihm das Ableben seiner Schwester verschwiegen hat. Außerdem kommt ihm das Geld für die Realisierung seiner Erfindung gerade recht.
Am Geburtstag der seligen Tante Frieda will Thomsens Stieftochter Ursula (Mareike Hollendick) ihre Tante überraschend besuchen, um einen alten Streit zwischen ihrem Vater und der Tante zu schlichten. Knut kommt nun in große Schwierigkeiten, da er schließlich schon seit zwei Jahren die Rente der verstorbenen Tante Frieda für seine Erfindung ausgegeben hat. Knecht Fiete weiß jedoch einen Ausweg.

#Laienspielschar #Theater

Neuere Beiträge