Jahr: 2009 (Seite 2 von 2)

Countdown

Nur noch ein paar Tage, dann wird sich unser Landschaftsbild verändern. Die putzigen Straßenschilder haben es vorgemacht, jetzt fehlen nur noch die richtigen Draisinen.

Am 08.04. wird die neue Draisinen-Strecke von Rahden über Preußisch Ströhen nach Hann. Ströhen eingeweiht. Wir erhoffen uns davon natürlich eine touristische Belebung und viele interessierte Besucher unseres Ortes.
Wer sich informieren möchte, kann das unter http://www.auenland-draisinen.de bequem machen. Hier kann man auch herausfinden, wann welche Draisinen bereits ausgebucht sind.

#News #Aktuelles #Draisine

Die Welt ist ein Dorf – … und hier ist die Zentrale

Viele von euch haben sich mit Sicherheit schon das ein oder andere Mal gefragt, wofür zum Teufel das neue Handy überhaupt eine Standortbestimmungs-Funktion hat oder warum man im Navi die Option “Zu Fuß” finden kann, obwohl man es doch an die Windschutzscheibe kleistert. Dabei ist die Antwort doch ganz einfach:

Geocaching heißt der Spaß, bei dem mit eben diesen Geräten an den abgefahrensten Orten dieses Planeten nach verbuddelten Tupperdosen sucht, um darin ganz besonders wertvollen Plunder vorzufinden. Diese moderne Art der Schnitzeljagd macht Vatti mindestens genauso viel Freude wie den Sprösslingen und erfreut sich deshalb auch bei uns zunehmender Beliebtheit. Die deutschen Seiten zu diesem Thema findet ihr unter geocaching.de. Einen Verweis zu einem Cache (so nennt sich die Tupperdose) in Pr. Ströhen findet ihr unter geocaching.com.
Ganz besonders spannend bleibt abschließend die Frage, wie die Macher der deutschen Geocachning-Gemeinde bloß auf ihren aktuellen Cartoon gekommen sind. In diesem Sinne, viel Spaß beim suchen!

#News #Geocaching

Umfrageauswertung Januar 09

Die große Frage war diesesmal: In welchen Bereichen sollen wir unser Dorf noch zukunftsfähiger machen?
66 Personen haben mitgestimmt, hier die Ergebnisse:

Ca. 7,5 % unserer Mitstimmer waren der Ansicht, man müsse an der Jugendarbeit noch mehr machen. Das geringste Ergebnis und wohl ein Zeichen dafür, dass die Jugendarbeit schon sehr gut ausgebaut ist.
9 % stimmten für ein Engagement in die Kultur. Auch hier sollten wir nicht unsere Hauptschwerpunkt setzen.
Ähnlich war es bei Tourismus und Natur. Beide Themengebiete lagen mit ca. 10 % der Stimmen im unteren Bereich, d.h. die derzeitigen Bemühungen scheinen vollkommen ausreichend zu sein.
Starke Zustimmungen bekommt unsere Umrage bei den nächsten beiden Punkten. Fast 23 % Prozent der Mitstimmenden sind der Ansicht, Pr. Ströhen sollte mehr für seine Infrastruktur tun. Fast ein viertel ist also dafür, dass es bei Radweg, DSL-Leitungen etc. endlich mal dabei gehen soll.
Noch eindeutiger ist jedoch der Sieger unserer Januar-Umfrage: Ganze 40 % wollen, dass mehr für unsere Wirtschaft getan wird. Ein wichtiger Punkt und deshalb zu Recht Sieger. Was ihr damit meint? Wir konkretisieren es in der neuen Umfrage, die ab jetzt läuft.

#Umfrage

Ärger mit dem Testament

Man hört schon seit langem von Streitereien in einer gewissen Wirtschaft in Pr. Ströhen. Es handelt sich um Erbstreitigkeiten. Die ganze Geschichte spielt sich folgendermaßen ab:

Der Altwirt vom Gasthaus „Zum Hirschen“ ist verstorben und hat unerwartet ein Testament mit unbekannten Inhalt hinterlassen. Tochter Liesbet (Marion Petersik) und Sohn Peter (Dieter Göbel) sowie dessen Frau Rosi (Meike Lützenburg) führen deshalb vorläufig die Kneipe gemeinsam. Liesbets Tochter Susi (Sarah Petring), die wegen unehelicher Verhältnisse nach der Geburt zu Pflegeeltern gegeben wurde, bewirbt sich als Aushilfe in der Wirtschaft. Vielleicht erbt ja sie den ganzen Betrieb? Peters Freunde, der Schlachter Rudi (Hermann Tinnemeier) und der Bauer Paul (Jens Langhorst), der sich im „Hirschen“ vor seiner Frau versteckt, tragen ihren Teil zum Chaos bei. Der Lehrer Gscheitle (Christian Thielemann) nimmt seine Mahlzeiten immer im „Hirschen“ ein und verbringt seine Freizeit beim Schachspielen mit dem jungen Lehranwärter Willi (Timo Buschendorf), dem Freund von Susi. Gscheitles pädagogisch wertvollen Ratschläge zur konfliktreichen Lage vereinfachen die Situation nicht besonders. Wer erbt am Ende den „Hirschen“? Finden Sie es selbst heraus.


Freuen sich auf ein zahlreiches Publikum: Sitzend v.l.: Sarah Petring, Dieter Göbel, Meike Lützenburg, Marion Petersik,
Stehend v.l. Timo Buschendorf, Jens Langhorst, Christian Thielemann, Hermann Tinnemeier
Es fehlt auf dem Bild: Regiesseurin und Soufleusse Tina Möller

#Veranstaltungen #Laienspielschar #Theater

Einladung zur Informationsveranstaltung

An alle Preußisch Ströher ***

Am 22. Januar um 19:30 Uhr findet in Buschendorfs Gasthaus eine große Informationsveranstaltung statt.
Es wird über den Wettbewerb “Unser Dorf hat Zukunft” berichtet, bei dem Preußisch Ströhen in diesem Jahr auf Landesebene teilnehmen darf.

Wir sind somit nur eines von zwei Dörfern aus dem gesamten Mühlenkreis, das die Kommission im kommenden Sommer bereisen wird. Der Abend soll dazu dienen für diese Veranstaltung gerüstet zu sein und allen Einwohnern von Preußisch Ströhen die Möglichkeit zu geben, ihre Fragen zu stellen und Vorschläge zu unterbreiten.

Folgende Themen sind geplant:
– Vorstellung des letztjährigen Konzeptes
(wie haben wir es geschafft, die Kommission im letzten Jahr auf Kreisebene zu überzeugen?)
– Bericht über die Arbeitstagung in Soest
(Zusammenkunft aller Kreisgewinner aus ganz Westfalen. Welche Eindrücke und Forderungen wurden gewonnen?)
– Ausblick und Ideen für den kommenden Wettbewerb
(Was ist bereits geplant? Was sollten wir noch tun? Welche Anregungen gibt es aus der Bevölkerung?)
– Erläuterung über weitere Vorgehensweise
(Zusammenfassen der Feststellungen. Evtl. Zeitplanung und/ oder Konkretisierung der anzustrebenen Projekte)

Sollte jemand bereits jetzt Vorschläge oder Fragen haben, die von großem Allgemeininteresse sein könnten, dann bitten wir euch, diese schon einmal vorher anklingen zu lassen. Dadurch können wir möglicherweise schon im Vorfeld Dinge abklären und Missverständnisse vermeiden.
Ansprechpartner sind neben den Heimatfreunden Pr. Ströhen als Ausrichter, die Vorsitzenden aller Vereine, der Ortsvorsteher Hermann Seeker und auch Pastor Mettenbrink. Natürlich könnt ihr uns auch per E-Mail erreichen unter webmaster@preussisch-stroehen.de . Wenn ihr möchtet könnt ihr eure Vorschläge natürlich auch ins Gästebuch schreiben.

Die Ergebnisse der Informationsveranstaltung sollen im preussisch-strohen.de-Wiki unter Aktuellesveröffentlicht werden.

*** PS: Die Veranstaltung richtet sich an alle Pr. Ströher. Das heißt auch an alle Schüler, Auszubildende, Abituriernten, Studierende, Kinder, Eltern, Singels, Paare, Rentner, Pensionäre und alles was davor, danach oder dazwischen kommt. Wir möchten eure Vorschläge. Jeder ernst gemeinte Vorschlag soll soweit möglich aufgenommen und bearbeitet werden. Das ist nicht an einem Abend möglich, denn dafür wird es mit Sicherheit zu umfangreich. Aber genau das ist es, worum es geht: Sich Gedanken machen, darüber sprechen und Lösungen finden. Für die Zukunft von Preußisch Ströhen!

Es freut sich auf euch

Die Dorfgemeinschaft Preußisch Ströhen

Preußisch Ströhen | Ein Dorf lebt Zukunft

#Veranstaltungen #News #Unserdorfhatzukunft #Dorfwettbewerb

Historische Zeiten

Es sind historisch bedeutende Zeiten in unserem schönen Pr. Ströhen. Erstmals seit vielen vielen Jahren war es gestern möglich für einen zweistelligen Geldbetrag Kraftstoff zu erwerben.
Was wir hier spüren sind die positiven Effekte der sogenannten Wirtschaftskrise.
Soll sagen: Nicht den Kopf in den Sand stecken. Es gibt immer auch eine gute Seite der Dinge. Wir hoffen auf ein erfolgreiches Jahr 2009 mit all seinen Events.

Frohes neues Jahr und bleibt uns treu!

Neuere Beiträge