Kategorie: Neuigkeiten

Großer Festumzug der Kirchengemeinde

Macht mit beim
Großen Festumzug
zum 170. Geburtstag der evangelischen Kirchengemeinde Pr. Ströhen

Wer?

Teilnehmen können alle Gruppen, Clubs, Ortsteile, Vereine oder sonstige Gemeinschaften, die der Kirchengemeinde Pr. Ströhen nahestehen

Wie?

Ihr könnt z.B. gemeinsam Umzugswagen gestalten, die von Hand, Traktor, Auto oder Pferd gezogen sein können. Weitere Idee kann sein, sich als Gruppe marschierend, musizierend oder tanzend darzustellen. Ziel ist ein bunter Umzug, der die Vielfalt der Ortschaft und der Kirchengemeinde zeigt.

Wann?

Sonntag, 24. September 2017

Wo?

Der Umzug soll im Ortskern von Pr. Ströhen stattfinden. Anschließend gibt es ein gemeinsames Fest in der Reithalle.

Interesse?

Wenn auch ihr Freude an der Idee habt, meldet euch bitte im Gemeindebüro der Kirchengemeinde Pr. Ströhen unter 05776/463 kommt persönlich vorbei oder schreibt uns eine Mail. Wir freuen uns über jede Anregung, Unterstützung oder Anmeldung.

Ev. luth. Kirchengemeinde Pr. Ströhen
Pfr. Roland Mettenbrink
Pr. Ströher Allee 20
32369 Rahden
Kirchengemeinde_Pr.Stroehen@t-online.de

 

#Kirche #Kirchengemeinde #Festumzug #News #Veranstaltungen

Hanf

Die Polizei NRW berichtet über einen geheimnisvolle Einsatz in unserem schönen Dorf. Wir haben die Informationen:

Große, illegale Hanfplantage ausgehoben – 3 Tatverdächtige festgenommen
Polizeibeamte aus dem Mühlenkreis und Beamte des Spezial-Einsatz-Kommandos aus Bielefeld haben am Freitagmorgen nach umfangreichen, mehrmonatigen Ermittlungen eine große, illegal betriebene Hanfplantage ausgehoben.

Rahden-Preußisch Ströhen – 15.02.2008 – 15:37 – Polizeibeamte aus dem Mühlenkreis und Beamte des Spezial-Einsatz-Kommandos aus Bielefeld haben am Freitagmorgen nach umfangreichen, mehrmonatigen Ermittlungen eine große, illegal betriebene Hanfplantage ausgehoben.
Sie wurde auf einem einsam gelegenen Bauernhof in der Gemeinde Preußisch Ströhen betrieben.

Die Beamten nahmen insgesamt drei tatverdächtige männliche Personen fest.

Bei einem der Männer handelt es sich um einen 45-jährigen Arbeitslosen, der in unmittelbarer Nähe des Gehöftes vorläufig festgenommen werden konnte.
Diese Person ist der Polizei bereits einschlägig wegen anderer BTM-Delikte bekannt.

Zwei weitere Tatverdächtige wurden in Bad Oeynhausen vorläufig festgenommen:
Ein 45-jähriger Unternehmer mit Wohnsitz in der Gemeinde Hüllhorst, der in Bad Oeynhausen eine Firma betreibt, sowie dessen 21-jähriger Sohn.

Neben dem Equipment für die illegale Hanfzucht wie Heizlüfter, Lampen, Dünger und Chemikalien stellten die Polizeibeamten ca. 300 Hanfpflanzen unterschiedlicher Größenordnung sicher. Sie reichen von ganz klein bis erntefähig.

Die Pflanzen sollen noch vermessen und gewogen werden. Iim Anschluss daran wird ihr THT – Gehalt gemessen und damit der konkrete Marktwert ermittelt. Nach ersten, ganz groben Einschätzungen könnte er zwischen 10.000 und 20.000 € liegen.

Einen Fund dieser Größenordnung hat es im Mühlenkreis bislang nicht gegeben. Eine solche Profi-Plantage ist auch für die Polizei eine Besonderheit.

Die Tatverdächtigen werden derzeit bei der Polizei in Minden vernommen. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Quelle Bild: www.zisch.ch
Quelle Text: http://www1.polizei-nrw.de/presseportal/Behoerden/minden-luebbecke/article/meldung-080215-153401-41-332.html

#News